danke für deine tollen Rezepte. Ich bin Neuling und deine Seite hat mir sehr geholfen.
Der Deostick ist wirklich super. Hab ihn aber wie bei den Alternativen angegeben mit Bienenwachs gemacht. Ich hatte mit dem Carnaubawachs dasselbe Probleme wie Manuela im Kommentar vom 27.7.15. Mit dem Bienenwachs kam ich dafür super klar. 1.6.
Zum Kopenhagener Umweltgipfel: Der wurde wieder genutzt von effekthascherischen Politikern, auftragsgierigen Wissenschaftlern und  profitfreudigen Unternehmen. Ein Windmühlenproduzent will mehr Windmühlen verkaufen, Al Gore ist beteiligt an einer einschlägigen Investmentgesellschaft, ein Hersteller von Elektroautos sieht sein Zeit für gekommen und –wer die schaurigsten Szenarien zur Erderwärmung vortragen kann- wurde als Redner engagiert. Braune Flecken Am Bein Entfernen Hund Bebend riß sich Sansa von ihm los. Plötzlich wußte sie, wohin sie gingen.»Nein«, sagte sie, und ihre Stimme war ein ängstliches Stöhnen.»Bitte zwingt mich nicht, ich flehe Euch an… « Pigmentflecken Eucerin Erfahrung Qualität Laut meinen Quellen soll es mit den Enthüllungen jetzt Schlag auf Schlag gehen. Ich empfehle auf itccs.org nachzulesen.WE.
  Rote Flecken Am Bauch Hiv 10 Die Intensität gibt an wie viele Kraftübungen, Sätze und Trainingseinheiten du machen solltest. Eine krasse Intensität, das heißt ein Training bis zum Versagen der Muskeln, erfordert weniger Sätze und Übungen. Hier muss zwingend die Trainingsdauer angepasst werden!

Braune Flecken Am Bein Entfernen Hund

Hallo, es gibt so viele wunderbare Rezepte mit Kurkuma, die man unbedingt einmal ausprobieren sollte. Die goldene Milch ist morgens getrunken ganz besonders gut! Viele Kurkuma Rezepte habe ich hier bei www.kurkuma24.com gefunden und auch noch viele andere tolle Infos zu diesem Gewürz. Pigmentflecken Lasern Würzburg Fahrplan Was den Rechtspopulisten die Ausländer sind den Grünpopulisten die Luxusautos. Rote Flecken Auf Der Haut Entfernen Nasen Daneben gilt aber auch bei qualitativ hochwertigen Veneers, dass eine gründliche Mundhygiene unverzichtbar für die Gesundheit der Zähne sowie die Langlebigkeit der Keramikschalen ist. Gerade die jeweiligen Übergänge von Zahn zu Veneer müssen stets gründlich gereinigt werden, um Karies zu vermeiden. Pigmentflecken Eucerin Erfahrung Qualität Text oder Sonderzeichen in einer Zelle können den #WERT!-Fehler verursachen. Manchmal ist aber kaum zu erkennen, in welchen Zellen dieses Probleme auftritt. Lösung: Verwenden Sie die ISTTEXT-Funktion, um Zellen zu überprüfen. Beachten Sie aber, dass ISTTEXT den Fehler nicht behebt, sondern lediglich Zellen findet, die möglicherweise den Fehler verursachen. Pigmentflecken Eucerin Erfahrung Qualität Schimmel in der Wohnung stellt ein häufiges Problem dar. Oft wird Schimmel in der Wohnung als hässliche schwarze Flecken auf Wänden (schwarzer Schimmel) sichtbar. Oft ist ein Schimmelbefall nicht nur Quelle für modrige Gerüche, sondern kann durch seine mit Allergenen und Giftstoffen versehenen Sporen störende bis schwere gesundheitliche Probleme verursachen. Schimmel in der Wohnung gilt in der Rechtswissenschaft auch grundsätzlich als ein Mietmangel, weshalb er häufig für Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter sorgt, wenn es um die Frage geht, wer die Kosten der Sanierung der Mietwohnung trägt. Auch die Beseitigung von Schimmelpilzen gestaltet sich oftmals kompliziert, wenn etwa Baumängel aufwendig saniert werden müssen, um die Feuchtigkeit in den betroffenen Innenräumen dauerhaft zu senken. Pigmentflecken Lasern Würzburg Fahrplan Schäden an Flächenbefestigungen sind häufig Anlass für Reklamationen. Zu den am häufigsten gerügten Mängeln zählen Ausblühungen, Kantenabplatzungen und Verfärbungen. Karl-Uwe Voß erklärt anschaulich die vielfältigen Ursachen dieser Schadensbilder und wie sie vermieden werden können. Wissenschaftlich fundiert und mit der Erfahrung aus zahlreichen Gerichtsgutachten beschreibt der Autor, welche Schäden an Betonpflastersteinen im Baustoff selbst und in Herstellungsfehlern begründet sind. Sehr häufig liegen die Schadensauslöser allerdings viel tiefer. Material und Ausführung der Bettung und des konstruktiven Unterbaus sind von entscheidender Bedeutung für schadenfreie Pflasterflächen. Für eine gutachterliche Bewertung sind in der Regel Laboruntersuchungen an den Pflastersteinen, am Fugenmaterial und am Unterbau notwendig.
Mit den im Buch dargestellten Untersuchungen kann nachgewiesen werden, ob Schäden auf eine fehlerhafte Planung, Herstellung oder auf Nutzungsfehler zurückzuführen sind. Die angefügten Checklisten erleichtern Bausachverständigen die Nachweisführung. Planer und Ausführende finden in diesem Buch sowohl Argumentationshilfen für den Reklamationsfall als auch vielfältige Hinweise zur fehlerfreien Herstellung von Betonpflasterflächen..

Pigmentflecken Lasern Würzburg Fahrplan

Ich wiege allerdings die Mengen selbst nicht ab, sondern schätze es:
Ich nehme ein leeres Marmeladenglas, mache das ca. 1/3 voll Kurkuma (Bio aus dem Gastropack von Sonnentor), und dann davon noch mal 1/4 der Menge frischen Pfeffer, Ingwer und Galgant ca. halben Teelöffel.
Da drauf ca. 1cm Olivenöl, dann zwei Esslöffel Honig.
Das mischen.
Wenn noch nicht gut mischen geht, noch etwas Olivenöl dazu. Balea Pigmentflecken Erfahrungen Textbroker
Das sagten Alle, die von Liesis Lehre sprachen. Es klang ja auch bedrohlich nach Zucht und Ordnung. Liesi musste sich bei der Westdeutschen Kauhof AG, früher TIETZ, vorstellen. Krieg, oder nicht, man muss einen Beruf haben.
Anna, als Vormund musste mit. Der Hintergrund sollte geprüft werden, aber sie stellten keine Fragen über die politische Meinung.
“Nun sei nicht so eigenwillig“, sagte Anna, als Liesi alleine in den Vorstellungsraum musste und Liesi war froh, nicht mehr von Anna beobachtet zu werden. Dann war aber alles ganz locker und gar nicht schwer. Der Personalchef unterhielt sich mit den Berufsanfängern ganz normal und stellte seine Fragen. Keine Fragen zur Politik, zu Hitler und dergleichen. Später erfuhr Liesi, dass der Personalchef mit einer Halbjüdin verheiratet war.

TIETZ war ein jüdisches Geschäft gewesen, aber die Inhaber waren enteignet worden und hieß jetzt: “Westdeutche Kaufhof AG”, aber in der Bevölkerung sagte man immer noch, TIEZ.
Liesi musste wieder einen ähnlichen Test machen, wie beim Arbeitsamt, nur hier noch die fünf Erdteile benennen, aber keinen Aufsatz schreiben. Sie kam in die “Putz” Abteilung, was ihr zuerst Schrecken einjagte, denn sie dachte, dass sie Putzmittel verkaufen müßte, jedoch war die Putzarbeilung, vor Konfektion, die eleganteste Abteilung, nämlich die Hutabteilung. Putz…, kam in dem Fall von.., sich putzen…, schön machen…!

Ohne Hut ging gar nichts. Weder bei Männern, noch bei Frauen, oder vor allem für Frauen. Männer konnten auch Schlägermützen tragen. Eine Dame geht nicht ohne Hut und ohne Handschuhe.

Es war eine Pracht, wie die Abteilung ausgestattet war. Da gab es einen Verkaufsraum für Massenware und den Salon. Hier gab es sogar Kabinen, nur um einen Hut aufzuprobieren und überall Spiegel und Edelhölzer. Meist Mahagoni und auf das Feinste poliert. Glasvitrinen und Stühle oder Hocker, damit die Damen sich beim Auswählen setzen konnten. Die vornehme Kundschaft wollte nicht beobachtet werden, wenn sie Hüte probierte.

Die Hutabteilung war im ersten Stock und über eine Riesenfreitreppe zu erreichen. Für die Abteilung gab es ca. fünf Verkäuferinnen und zwei für den Salon. Die Verkäuferinnen waren hübsch und gepflegt. Die im Salon elegant gekleidet und frisiert. Die Leiterin der Hutabteilung war die Einkäuferin. Dazu gab es noch eine Substitutin und eine Lehrverkäuferin, denn mit Liesi zusammen, wurden noch zwei Lehrmädchen eingestellt. Elfriede und Sophi. Beide sehr bescheiden und einfach.

Liesi, weil etwas selbständiger und freier, kam in den Salon, wo die anspruchsvollen Kunden bedient wurden. Die Hüte, die hier angeboten wurden, waren um ein Vielfaches teurer als in der anderen Abteileung. Da konnte es vorkommen, dass ein Hut um die hundert Mark kostete, oder bei einer Anfertigung noch mehr. Wenn die Frauen die Hüte an einer anderen Person sehen wollten, musste Liesi als Model dienen, wenn die Frauen sich nicht die Frisuren verderben wollten.

Die Salonverkäuferinnen sagten, Liesi hätte ein Gesicht für Hüte. Sie könnte alles tragen, sogar einen Kochtopf. Liesi hatte lange, blonde Haare mit Naturwellen, worauf Anna besonders stolz war. Liesi hätte gerne einen Pferdeschwanz getragen, aber das durfte sie nicht. Also lange Haare und Locken, sehr gepflegt.

Viele Frauen trugen auch Kopftücher, unter dem Kinn zusammengebunden. Einerseits, weil ihnen Hüte zu teuer waren, andererseits der Wärme wegen und im Winter sowieso, doch für besondere Gelegenheiten, Kirche oder Festlichkeiten hatte jede Frau einen Hut oder eine Kappe.

Es waren Haarfilzhüte, die im Salon verkauft wurden, oder solche aus besonderem Stroh, wie Paratuntal oder Panama. Um einfache Strohhüte einzukaufen, fuhr die Einkäuferin nach Sachsen, wo es große Hutfabriken gab. Dort wurden Hüte aus Wolle oder Strohbordüren hergestellten.

So genannte “Haarfilzstumpen” aus Kaninchen oder Hasenhaar, wurden im eigenen Atelier zu eleganten Hüten verarbeitet.

Die Hüte waren Meisterwerke, nach Zeichnungen oder Bildern. Die Atelierleiterin im Kaufhof war eine bekannte Meisterin. Den jeweiligen Hut gab es immer nur
einmal. Kopieren galt nicht! Das wäre ein Skandal gewesen. Wie hätte es ausgesehen, wenn eine Dame der Gesellschaft auf dem Rennplatz Grafenberg mit dem gleichen Hut aufgekreuzt wäre, möglichst in Begleitung eines bekannten Geschäftsmannes…! Die Kunden hätten sich lächerlich gemacht und die Modistin hätte nie mehr einen Auftrag bekommen.

Liesis Traum war, Einkäuferin in einem großen Warenhaus zu werden oder einen Hut Salon zu führen. Reisen.., die Welt der Mode sehen…, schöne Sachen einkaufen und einer Abteilung vorstehen, das war es, was sie erträumte.

Doch nun musste sie von der Pike auf lernen. Im ersten Lehrjahr hatte sie aber auch dafür zu sorgen, dass die Spiegel- und Mahagonischränke immer glänzten und keine Fingerflecken darauf zu sehen waren. Alles nahm sie in Kauf, für das Ziel…!

Am Besten gefiel Liesi die Schaufensterdekoration oder die Dekoration der Vitrinen im Lichthof, die man ihr dann schon im zweiten Lehrjahr übertrug. Die Ausbildung umfasste auch die Lagerhaltung. Ein halbes Jahr wurde sie auch in der Konfektionsabteilung ausgebildet, so dass sie, entsprechend der Kleidung, die Kunden auch im Bezug auf die Kopfbedeckung beraten konnte. Höflichkeit und natürliche Freundlichkeit waren selbstverständlich. Auch im Büro mussten sie lernen. Es waren Listen zu addieren, oder verloren gegangene Umtauschzettel zu suchen. Man schrieb noch nicht Büro, sondern Bureau, da war man sehr konservativ. Rechenmaschinen für die einfachen Arbeiten gab es nicht. Alles im Kopf…, und rechnen konnte sie gut. Auch lernte sie Kalkulation und Etiketten zu drucken. Von der Kleidung der Lehrlinge erwartete man nicht viel. Sportlich und sauber musste sie sein. Saubere, blank geputzte Schuhe und gepflegte Hände waren selbstverständlich. Keine Schminke oder Lippenstifte, aber gepflegtes Haar.

Verdienst im ersten Lehrjahr fünfzehn Mark, im zweiten Lehrjahr zwanzig und im dritten Lehrjahr fünfundzwanzig Mark. Aber immerhin, auch damit könnte sie die Mutter unterstützen, dachte Liesi. Die Fahrkarte von sechs Mark abgezogen, blieben noch neun Mark. Jede Woche fünfzig Pfennige Taschengeld. Blinddarmknicksitz im Kino, kostete vierzig Pfennige, und zehn Pfennnige ein Eis. Der Turnverein kostete für Lehrlinge und Schüler keinen Beitrag und Liesi fuhr jeden Abend nach sieben hin, um entweder in der Halle, oder auf dem Sportplatz zu trainieren.

Hier waren Jungen und Mädchen zusammen. Die meisten Jungen waren vom Gymnasium oder der Mittelschule und sie waren meist sehr zurückhaltend erzogen. Ein wenig wurde schon geflirtet, aber da waren dann die Leiter der Gruppen, die aufpassten, dass keine Dummheiten gemacht wurden. Da war man sehr streng mit den Jugendlichen. Die Leiter des Turnvereins forderten keinen Lohn und taten alles für den Verein, nur aus Liebe zum Sport. Hier wurde nicht viel über den Nationalsozialismus gesprochen und auch nicht über Krieg.

Die Arbeitszeit im Kaufhof galt von acht Uhr bis neunzehn Uhr. Mittagspause für Lehrlinge zwei Stunden. Achtundvierzig Stunden die Woche. Die Ausbildung war intensiv. Alles lag in den Händen der Ausbildungsstätte.

Warenkunde, Herkunft der Materialien, Wolle Baumwolle und Seide, wurde groß geschrieben. Die Herstellung von Kunststoff für Kleidung, Lavabel z.B…, wurde durch Ingenieure aus der Industrie erklärt. Auch wie Tierhäute gegerbt, Seiden- und Brokatstoffe, Samt und Pelz verarbeitet wurden. Denn alle diese Materialien fanden auch in der Hutherstellung ihren Platz. Alles das, waren neue Erkenntnisse und sehr interessant.

Man lernte, wie man mit Kunden umzugehen hatte. Wie man einfachen Leuten mit Respekt und Freundlichkeit etwas verkaufte und wie mit reichen- und anspruchsvollen Leuten umzugehen war. Kundenberatung, auch im Bezug auf Mode. Das freundliche, aber auch selbstbewusste Auftreten, den Kunden gegenüber. Dazu bedurfte es der Fachkenntnisse, denn Beratung wurde groß geschrieben. Mit der Zeit lernte man, ob die Kunden kaufen, oder nur etwas ansehen wollten.
Die älteren Verkäuferinnen sahen sofort, was die Kunden wollten und nannten einige
ironisch “Seh-Leute!” Gute Verkäuferinnen, die großen Umsatz machten, erhielten Prämien.

Manchmal kamen auch Männer mit ihren Frauen oder Geliebten und begutachteten, was sie dann bezahlten. Es wurde mit diesen Kunden auch gescherzt, denn sie gaben sich locker und selbstbewusst, und sie schienen über Geld zu verfügen.

Ratenkäufe gab es nicht, auch nicht in den anderen Abteilungen. Man konnte für einen gewissen Zeitraum etwas zurück legen lassen, aber es musste bar bezahlt werden. Sonderanfertigen wurden auf Wunsch ins Haus geliefert. Es war nicht üblich, mit Scheck zu bezahlen. Auch prominente Leute zahlten in bar oder schickten ihre Bediensteten zum Abholen der Waren. Vornehme Männer trugen keine Pakete, und deren Frauen schon gar nicht.

Freundlicher Umgang mit Kindern und Beratung, zu welchen Gelegenheiten man welchen Hut oder Mütze tragen konnte, ohne aufzufallen.

In der Berufsschule lernte man Buchführung, Bilanz- und Kalkulation, Rechnen, Deutsch und Geschichte und…, das war von der Regierung vorgeschrieben, alles über den Nationalsozialismus, den Führer, Göring, Goebbels und die Anderen. Berufsschule war zweimal, pro Woche, von zwölf bis achtzehn Uhr, doch musste man, sogar für eine halbe Stunde, noch einmal ins Geschäft zurückkommen, denn die Arbeit dauerte bis neunzehn Uhr, da gab es kein Pardon. Vormittags war nicht frei, man musste um neun Uhr da sein.

So lernte man, sich diszipliniert zu verhalten. Das war nicht immer einfach und oft hatte Liesi Wut, wenn sie von einer Verkäuferin gemaßregelt wurde, wegen irgendwelcher Kleinigkeiten, oder wenn sie sich zu lange im Atelier aufgehalten hatte, denn dort sperrte sie die Ohren auf, wenn die Putzmacherinnen sich über ihre Liebesangelegenheiten unterhielten, und wenn es irgendwie spannend wurde, Liesi raus schickten. Das Atelier war im sechsten Stock und als gute Sportlerin, rannte sie mindestens zwei mal pro Tag die vielen Treppen hoch, um sich den Umweg über den Personalfahrstuhl zu ersparen, der in einem anderen Gebäudeteil lag. Denn so ging es bedeutend schneller.

Alle Angestellten hatten einen Spind im Keller, wo sie ihren Mantel und Taschen oder Sonstiges ablegen konnten. Wenn sie das Haus verließen, mussten sie immer vor dem Portier ihre Tasche öffnen, um ihm zu zeigen, dass sie nichts mitgenommen, also gestohlen hatten. Der Portier lächelte immer freundlich, und er trug einen Schnauzbart wie Onkel Hans. Liesi fand ihn nett, weil er immer freundlich lächelte, während er in die Taschen blickte. Es war ihm sichtlich peinlich, aber es gehörte zu seinen Aufgaben.

Anna war froh, dass nun ihre beiden Kinder in Berufen Platz gefunden hatten. Gerd machte seinen Führerschein. Damit konnte er schon kleine Lieferwagen fahren. Er eignete sich nicht für die Fabrikarbeit und wollte lieber im Zulieferdienst als Fahrer arbeiten und später, wenn er die anderen Führerscheine hätte, wie Onkel Aloys Lastwagen fahren.
Rote Flecken Auf Der Haut Entfernen Nasen Furcht schloß sich um ihr Herz.»Geht zu ihm«, befahl sie Ser Jorah.»Haltet ihn auf! Bringt ihn her! Sagt ihm, die Dracheneier gehören ihm, wenn er sie unbedingt haben will. «Eilig erhob sich der Ritter. Tolle Qualität von Firma Bauknecht Pigmentflecken Eucerin Erfahrung Qualität «Greatjon Umber steckte die Belagerungstürme, die wir gerade bauten, in Brand, und Lord Blackwood fand Ser Edmure Tully zwischen den anderen Gefangenen in Ketten und machte sich mit allen auf und davon. Unser südliches Lager stand unter dem Kommando von Ser Forley Prester. Er zog sich geordnet zurück, nachdem er sehen mußte, daß die anderen Lager verloren waren, mit zweitausend Lanzen und ebenso vielen Bogenschützen, doch der Söldner aus Tyrosh, der seine freien Reiter führte, gab sein Banner ab und lief zum Feind über.« Pigmentflecken Lasern Würzburg Fahrplan Im Laufe der ersten Lebensjahre lösen sich die Verklebungen normalerweise und die Vorhaut dehnt sich. Im Alter von drei Jahren haben nur noch etwa 10 von 100 Jungen, mit sieben Jahren nur noch ungefähr 7 von 100 Jungen eine Vorhautverengung. Am besten ist es also, erst einmal einige Zeit abzuwarten, bevor man mit einer Behandlung beginnt. Ärztlicher Rat ist aber nötig, wenn das Kind Schmerzen hat, die Vorhaut entzündet ist, sich beim Wasserlassen aufbläht oder der Harnfluss behindert wird..

Rote Flecken Auf Der Haut Entfernen Nasen

Zollernalb Klinikum ggmbh Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Gesundheit für Jedermann! Medizinische Vorträge am Zollernalb Klinikum 1. Halbjahr www.zollernalb-klinikum.de Josef Weiss Pigmentflecken Eucerin Erfahrung Qualität Lesen Sie mehr zum Thema Vaskulitis. Zu den häufigsten Venenerkrankungen gehören Besenreiser und Krampfadern. Aufgrund eines gestörten Blutflusses und einer Schwächung des Bindegewebes kommt es zu den in der Regel harm- und schmerzlosen Besenreisern. Krampfadern stellt community-world.de/mafabazozib/thrombophlebitis-was.php Venenschwäche dar, die die oberflächlichen Beinvenen betreffen und das Risiko für Blutgerinnsel Thrombosen erhöhen. Balea Pigmentflecken Erfahrungen Textbroker Wie bereits in mehreren anderen Blogposts ausgeführt, beeinträchtigt übermäßige nächtliche Beleuchtung nicht nur viele Insektenarten, sondern stört auch die natürlichen Lebensrhythmen anderer nachtaktiver Tierarten (wie beispielsweise von Fröschen oder Fledermäusen) und stellt zudem auch eine Belastung für umstehende Bäume dar (aber hey – wo 100.000 Quadratmeter Wald abgeholzt werden, spielt das vermutlich auch keine Rolle). Das mag in Siedlungszentren mehr oder weniger irrelevant sein, in unmittelbarer Nähe eines Nationalparks sollte man meinem Erachten nach aber vorsichtiger planen, wenn es um die nächtliche Beleuchtung geht – gerade vor dem Hintergrund der Tourismusförderung. Denn wer mit dem Nationalpark-Image um Besucher wirbt – wie auch Braunlage dies natürlich tut – sollte sich auch um den Schutz des Nationalparks bemühen… Solch ein Segelschiff, die ‚Volunteer‘, liegt nun in Hull am Kai und wird für`s Auslaufen fertig gemacht. Sie wird mit allem Notwendigen beladen, die Mannschaft, bis auf die drei Harpuniere, von eher mittlerer Qualität, wurde von Baxter, einem Finanzier, zusammengestellt. Einer dieser Harpuniere, Henry Drax, ist eine der zwei Hauptfiguren des Romans. Ein vierschrötiger, keineswegs dummer Mensch, der völlig empathielos seinen Bedürfnissen nachgeht. Er sieht sich selbst als Macher, schaut verachtend auf die Denker hinab, und reagiert auf jede als solche von ihm empfundene Notwendigkeit des Augenblicks, was auch schon mal ein Erwürgen seines Partners nach dem erzwungenen oder erkauften sodomitischen Akt sein kann. »Tja, ich bin mir da nicht ganz sicher«, sagte Jane. »Aber hier wird eine Anspielung gemacht auf den Ersten, der Worte zur Gewalt benutzte. Das verstehe ich nicht so ganz. Wer oder was auch immer derjenige war, der als Erster Worte zur Gewalt benutzte, er war anscheinend mächtig genug, um Big Monsters goldenes Haar abzuschneiden und ihn dadurch zum Gespött zu machen … Und da ist noch etwas. Der Erste, der Worte zur Gewalt benutzte, war ewig und unsterblich, und sein Motto gegenüber allen Göttern und Menschen, die ihn vernichten wollten, war ein Navaho-Spruch, den ich nicht aussprechen kann, der aber etwa so viel bedeutet wie »Zurückkommen auf dem Pfad der vielen Teile.« Rote Flecken Auf Der Haut Entfernen Nasen Kältebehandlung - Kryotherapie
1) Nutzung kalter Medien zu Heilzwecken u. zur Verhütung postoperativer Schwellungen, z.B. Eisbeutel 2) Anwendung von Kältesonden; unter Verdampfung von Stickstoff bis zu -180°C wird eine Gewebsnekrose ausgelöst, um ohne Schnitt u.a. kleine Haut- oder Schleimhauttumoren, wie Nävi, Hämangiome, Basaliome, zu beseitigen, wenn keine operative Exzision möglich oder erwünscht ist. Nachteilig ist die fehlende Möglichkeit zur histologischen Untersuchung. In seltenen Fällen kann die K. auch zur Palliativbehandlung von Karzinomrezidiven angewendet werden..